JAHRESRÜCKBLICK 2020 // YEAR REVIEW 2020



Ein schräges Jahr…
Glücklicherweise hatte ich mir für den Anfang des Jahres gleich 4 Ausstellungen parallel aufgehaltst. Damals habe ich mich selber für verrückt erklärt und mich gefragt, was ich den Rest des Jahres machen soll, aber das hat sich dann ja von allein erübrigt. Trotz anfänglichem Glück, wurden dann auch meine Ausstellungen und Events abgesagt, geschlossen oder verschoben. Abenteuer & Reisen während und zwischen den “Wellen” sind allen Umständen zum Trotz nicht zu kurz gekommen, auch wenn sie nicht immer geplant waren. Aber seht selbst. Hier meine Highlights von 2020 – ich bin überrascht wie viele es doch sind. 

A bizarre year…
I was very lucky that I had 4 exhibitions at the same time planned beginning of the year. Back then I thought I was crazy and was wondering what I would do the rest of the year, but that problem solved itself I guess. But of course later all my exhibitions and events got canceled, closed and postponed. Also travels & adventures were not missed out, even if they were not always planned. Here my highlights of 2020. Nevertheless I am surprised how many there are. 


________________________

HOTEL RHEINSBERG
SOLO-AUSSTELLUNG IM JANUAR // SOLO-EXHIBITION IN JANUARY



2020 startete energiegeladen am 7. Januar mit der Eröffnung meiner Einzelausstellung im Seehotel Rheinsberg. Ein Abend voller Musik, inspirierender Reden, einer wunderschönen Laudatio, fantastischem Essen und wirklich schönen Gesprächen mit den Gästen. 

2020 started with a beautiful opening at Seehotel Rheinsberg. An evening full of music, inspiring speeches, a lovely laudatio, amazing food and nice conversations with the guests.

: :

KÖNI
BUSAUSBAU // CONVERSION OF MY VAN



Ende 2019 habe ich mir nach einigen Jahren endlich wieder einen eigenen Bus gekauft. Einen unausgebauten Ford Transit Transporter, genannt Köni. Da ich nach meinen 4 Ausstellungen im April eine Auszeit nehmen wollte, musste der Bus natürlich bis dahin fertig werden. Ich habe also in jeder freien Minute bei Wind und Wetter draußen auf der Straße gebaut. 

End of 2019 I finally bought myself a van again. An undeveloped Ford Transit Transporter that I named Köni (little King). Since I wanted to take a break after my 4 exhibitions in April anyway, the van had to be ready by then of course. So in every free minute I worked outside on the street in wind and rain. Very happy with the result. 



: :

HENSSLERS COUNTDOWN
KOCHSHOW IM STUDIO HAMBURG



In den letzten Jahren habe bei einigen Kochshows mitgemacht und es war immer sehr lustig und nett, aber diesmal hat es leider einfach keinen Spaß gemacht und das hat man auch gemerkt… Schade! Daher gab es im Februar auch keine Ankündigung oder einen Link von mir zur Sendung 😉
 
In the last few years I took part in quite a few cooking shows and it was always very funny and nice, but this time I just didn’t have any fun which was really noticeable… What a shame! Therefore there was no announcement or a link to the show at the time 😉


: :

ARTDINNER BERLIN
MIT TOLLEN GÄSTEN // WITH LOVELY GUESTS



Zu Beginn diesen Jahres gab es zumindest zwei wirklich schöne ArtDinner bei mir in Berlin. Sende mir gerne eine Nachricht, wenn Du bei Neubeginn der ArtDinner informiert werden möchtest. Ich kann es kaum abwarten!

Also this year there were at least 2 nice ArtDinners in Berlin. Send a message if you would like to be informed when the ArtDinners are happening again. I Cannot wait!


ArtDinner Blog

: :

B’MINE HOTEL DÜSSELDORF
INTERVIEW RHEINISCHE POST
 


Anfang März bin ich endlich mit meiner Arbeit im b’mine hotel in Düsseldorf fertig geworden. Originale und Prints auf 6 Etagen. Pünktlich dazu erschien ein ausführlicher Artikel in der Rheinischen Post.

At the beginning of March my work at the b’mine hotel in Düsseldorf was finally finished. Originals and prints on 6 floors. Just in time for this, a detailed article appeared in the Rheinische Post.

Mehr Infos hier

: :

GALERIE WOHLFARTH
SOLO-AUSSTELLUNG // SOLO-EXHIBITION

 

In meiner Ausstellung bei der Galerie Wohlfarth in Duisburg im März habe ich die komplette Bandbreite meiner Collage/Decollage Kunst zeigen können. Von kleinen abstrakten Arbeiten, urbanen Landschaften bis hin zu den großformatigen Portraits. Zusätzlich gab es einen Katalog und speziell für die Ausstellung angefertigte Prints. 

In my exhibition at Galerie Wohlfarth in Duisburg in March, I was able I was showing over 35 pieces representing the full range of my Collage/Decollage art, from small abstract works, urban landscapes, to the large-scale portraits. In addition, we presented prints and a catalogue made especially for the exhibition.

Kompletter Katalog / Full catalogue here

: :

RHEINISCHE POST
ARTIKEL ZUR AUSSTELLUNG // ARTICLE FOR EXHIBITION



: :

MS EUROPA 2
KREUZFAHRT // CRUISE



Im März ist ein Traum wahr geworden. Seit 7 Jahren möchte ich gerne auf der MS EUROPA 2 ausstellen und nun endlich habe ich, als jüngste Künstlerin jemals, diese Chance bekommen. Für zwei Kreuzfahrten sollte ich als Galeristin an Bord des Luxusliners meine Arbeiten präsentieren. Leider wurde die Reise verfrüht wegen Corona abgebrochen, womit wir bei meinem nächsten Highlight wären, denn der letzte Hafen den das Schiff anlief war Palma de Mallorca 🙂

A dream came true in March. For 7 years I have wanted to exhibit on the MS EUROPA 2 and now, as the youngest artist ever, I have got this chance. As gallerist on board of the luxury steamer, I was supposed to present my work for two cruises. Unfortunately, the trip was canceled prematurely due to Corona, which brings us to my next highlight, because the last port the ship was allowed to enter was Palma de Mallorca 🙂

: :

MALLORCA
3 MONATE “GESTRANDET” // “STRANDED” FOR 3 MONTH



Wie oben bereits erwähnt war Palma de Mallorca der letzte Hafen den die MS EUROPA 2 anlaufen durfte. Dort wurden alle Passagiere und die meisten Künstler, Musiker, Artisten und Schauspieler ausgeschifft und heimgeflogen. Ich entschied mich spontan dort in meiner zweiten Heimat zu bleiben und bei einer lieben Freundin zu wohnen, der ich sehr dankbar bin für dieses großzügige Angebot. Sie sagte schlicht “Komm, Und bleibe solange es eben dauert”. Insgesamt hing ich dort dann 3 Monate fest und wir zwei haben uns die best-mögliche Zeit gemacht. Kommentar zum Foto: Man bedenke, dass ich für drei Wochen Luxusliner ausgerüstet war – schicke Abendgarderobe, Pumps, Schmuck und andere unglaublich sinnvolle Dinge. Perfekt für’s Landleben auf der Insel eben… La Dolce Vita! Natürlich war nicht alles nur heiter Sonnenschein. Der Lockdown dort war ziemlich hart und ich durfte das Haus bzw. Grundstück während der ersten 6 Wochen nicht verlassen. So haben wir uns im Garten eine Laufstrecke gebaut, um uns fit zu halten. Mit dem ersten Flieger bin ich dann nach etwas mehr als 3 Monaten zurück nach Deutschland geflogen – mit 24 Passagieren an Bord.


As mentioned above, Palma de Mallorca was the last port that the MS EUROPA 2 was allowed to call at. All passengers and most of the artists, musicians, performers and actors were disembarked and flown home from there. I spontaneously decided to stay there in my second home and live with a dear friend, to whom I am very grateful for this generous offer. She simply said “Come to me and stay as long as it takes”. In total, I was stuck there for 3 months and we two had the best possible time. Comment on the photo: Just consider that I was equipped for a cruise on a luxury liner for three weeks – chic evening wear, pumps, jewelry and other incredibly useful things. Perfect for country life on the island … La Dolce Vita! Of course, it wasn’t all just bright sunshine. The lockdown there was pretty tough and I wasn’t allowed to leave the house or property for the first 6 weeks. We built a running track in the garden to keep fit. After a little more than 3 months, I flew back to Germany on the first plane – with 24 passengers on board.

: :

KONTAKTLOSES PROBEHÄNGEN // CONTACTLESS TESTHANGING
FÜR EIN SCHÖNES ZUHAUSE // FOR A NICE HOME



Lange habe ich überlegt was ich während Corona anbieten kann, um trotz Krise weiterhin meinen Lebensunterhalt mit der Kunst bestreiten zu können. Was kann man als Künstler tun, wenn man im Ausland auf einer Insel festsitzt und Atelierbesuche, ArtDinner und Ausstellungen nicht stattfinden können? Aus dieser Not wurde die Idee des kontaktlosen Probehängens geboren, die einschlug wie eine Bombe. In 2020 haben die meisten Menschen sehr viel Zeit Zuhause (und im Home-Office) verbracht. Dadurch gewann dieser Raum – mehr denn je – an Wichtigkeit. Er wurde zu einem Ort des Verweilens, der Ruhe und des Wohlfühlens. 

 For a long time I thought about what I can offer during Corona to be able to continue to earn a living with my art. What can you do as an artist if you are stuck on an island abroad and studio visits, art dinners and exhibitions cannot take place? Out of this need the idea of ​​contactless test hanging was born, which hit like a bomb. In 2020, most people spent a lot of time at home (and in the home office). As a result, this space became more important than ever. It became a place of lingering, of calm and of wellbeing. 

Mehr Infos zum kontaktlosen Hängen hier

: :

CORONA LANGEWEILE // CORONA BOREDOM
GEMÄLDE NACHSTELLEN // COPYING FAMOUS PAINTINGS



Immernoch auf Mallorca. Wenn man 3 Monate nicht aus dem Haus darf wird man kreativ. Im Internet lasen wir von dieser Challenge und haben sofort losgelegt. 

Still on Mallorca. If you can’t leave the house for 3 months, you get creative. We read about this challenge on the Internet and got started right away.

: :

SOMMER IM ATELIER // SUMMER AT THE STUDIO
ARBEIT NACHHOLEN // CATCHING UP WITH WORK



Ende Juni kam ich zurück nach Berlin und dort habe ich dann auch den Sommer verbracht. Das war nötig, weil ich auf Mallorca zwar am Rechner arbeiten, aber mangels Material nichts Neues schaffen konnte. Außerdem hatte ich riesigen Nachholbedarf – all die aufgestaute kreative Energie musste raus!

End of June I came back to Berlin and spent the summer there. That was necessary because I worked on the computer in Mallorca, but couldn’t create anything new due to the lack of material. I also had a lot of catching up to do – all the pent-up creative energy had to go!

: :

MINI FESTIVAL
KURZE CORONA-CORONA // LITTLE CORONA-BREAK



Für die letzten 17 Jahre war ich jeden Sommer auf der Europäischen Jonglier Convention, die dieses Jahr natürlich ausfiel. Da jedoch die Zahlen runtergegangen und Treffen in kleinen Gruppen erlaubt waren, haben wir ein Mini-Festival nur mit unseren engen Freunden veranstaltet. Es wurde jongliert, gespielt, gekocht und gebacken. Vor allem aber haben wir alle es genossen einfach mal wieder mit Menschen zusammen zu sein, zu reden und zu lachen. Danke für diese kleine Pause und mit der Hoffnung, dass solche Dinge in nicht zu ferner Zukunft wieder zur Normalität gehören. 
 
For the past 17 years I’ve been to the European Juggling Convention every summer, which of course was canceled this year. However, since the numbers had gone down and meetings in small groups were allowed, we held a mini-festival only with our close friends. There was juggling, playing, cooking and baking. But most of all, we were enjoyed being with people again, talking and laughing. Thank you for this little break and with the hope that such things will be normal again in the not too distant future.

: :

VIPASSANA
10 TAGE SCHWEIGE RETREAT // 10 DAYS OF SILENCE



Ende August musste ich einfach mal wieder weg und ein bißchen in mich reinhorchen, mir selbst ein paar Fragen stellen, an meine Grenzen gehen, etwas tun wovor ich Angst habe. Was liegt da näher als ein Schweigekloster. Zusammenfassend könnte man die Zeit dort in etwa so beschreiben: Es ist eine Erfahrung, die ich meinem schlimmsten Feind nicht wünsche und meinem besten Freund nicht vorenthalten möchte. Aufstehen um 4.00, meditieren, 6.30 Reissuppe, meditieren, 11.30 Mittagessen (letzte Mahlzeit) und dann wieder meditieren bis 22.00, dazwischen eine Stunde Arbeiten im Garten. 
 
End of August I just had to go away again and listen to myself a little, ask myself a few questions, push my limits, do something that I’m afraid of. What could be more obvious than a silent monastery. In summary, the time there could be described something like this: It is an experience that I do not wish for my worst enemy and that I do not want to withhold from my best friend. Get up at 4:00 am, meditate, 6:30 am rice soup, meditate, 11:30 am lunch (last meal) and then meditate again until 10:00 pm, with an hour of working in the garden in between.

: :

ON THE ROAD AGAIN
ROADTRIP MIT KÖNI 



Als die zweite Welle kam und die Welt im September erneut die Pause Taste drückte wurden alle meine geplanten Events für den Rest des Jahres abgesagt. So entschied ich mich mit Köni für unbestimmte Zeit auf Tour zu gehen. Meine Route führte mich von Berlin über München, Salzburg, Mailand und dann auf dem Rückweg entlang der Großen Dolomitenstraße. Insgesamt war ich 7 Wochen unterwegs und kann sagen der Satz “Alleine reisen und doch niemals einsam” stimmte diesmal nicht. Wer in der Nebensaison alleine mit dem Bus bei schlechtem Wetter während Corona unterwegs ist trifft kaum eine Menschenseele. Schön ist definitiv das falsche Wort für diese Reise, intensiv trifft es wohl besser. 

When the second wave came and the world hit the pause button again in September, all of my planned events for the rest of the year were canceled. So I decided to go on tour with Köni for an indefinite period of time. My route took me from Berlin via Munich, Salzburg, Milan and then on the way back along the Great Dolomite Road. In total, I was on the road for 7 weeks and can say the sentence “If you travel alone you are never lonely” was not true this time. If you are traveling alone with the bus in bad weather during Corona in the off-season, you will not meet a soul. Beautiful is definitely the wrong word for this trip, intense is probably better.





: :

50% AKTION
PLATZ SCHAFFEN // MAKING SPACE



Nachdem im Sommer meine ganzen Bilder von den 4 Ausstellungen zurückgekommen waren habe ich erst einmal aufgeräumt und sortiert. Dabei merkte ich, dass es schon wieder voll geworden ist im Atelier und ich Platz brauchte für Neues. Deshalb biete ich auch weiterhin einen 50% Nachlass auf alle zwischen 2006 und 2014 entstandenen Kunstwerke im Holzrahmen an. Schaut einfach mal unter: https://www.polabraendle.com/catalogue-raisonne/

After all my pictures came back from the 4 exhibitions in the summer, I first tidied up and sorted them. I noticed that the studio was already full again and I needed space for something new. That is why I continue to offer a 50% discount on all artworks in wooden frames created between 2006 and 2014. Just have a look at: https://www.polabraendle.com/catalogue-raisonne/

: :

LIMITED PRINT EDITION
FÜR EIN BESSERES 2021 // FOR A BETTER 2021



Zum Ende des Jahres habe ich 4 kleine Prints machen lassen, die gerne auch jetzt noch bei mir bestellt werden können, als Set oder auch einzeln. Alle Prints sind signiert und nummeriert (50er Edition),19,5 cm x 15 cm. Ein Print: 35€ / Zwei Prints: 65€ / Drei Prints: 85€ / Alle Vier Prints: 100€

At the end of the year I made 4 small prints, which can still be ordered from me, as a set or individually. All prints are signed and numbered (edition of 50),19,5 cm x 15 cm. One print: 35€ / Two prints: 65€ / Three prints: 85€ / All four prints: 100€

________________________

DANKE // THANK YOU



Und nun möchte ich den Menschen danken, die mir im vergangenen Jahr geholfen und mich unterstützt haben. Der herzlichste Dank gilt wie immer meinen Eltern, die wahrscheinlich meine größten Fans sind und mit unerschütterlicher Begeisterung meinen Werdegang verfolgen; dann danke ich meinen vielen lieben Freunden, die sich mit mir über Erfolge freuen und bei Niederlagen zur Seite stehen; all den Menschen, die meinen Weg 2020 kreuzten oder mich einen Teil der Strecke begleitet haben – in diesem Jahr gilt dieser Dank vor allem meinem Corona-Twin Silke aus Mallorca! Natürlich danke ich auch meinen Käufern und Sammlern, die es mir ermöglichen seit vielen vielen Jahren von meiner Kunst leben zu können – DANKE!
 
And now I want to thank all the people, who helped and supported me this past year. The biggest thank you as always goes to my parents, who are my biggest fans; thank you to my good friends, who celebrate my success with me and are by my side to support me when something goes wrong – special thanks this year to my Corona-Twin Silke from Mallorca. Thank you also to all my collectors and buyers, who make it possible for me to actually live of my art for many many years now – THANK YOU!

________________________

ICH WÜNSCHE EUCH SCHÖNE AUSSICHTEN FÜR 2021
I WISH YOU A NICE OUTLOOK FOR 2021

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s