JAHRESRÜCKBLICK 2022 // YEAR REVIEW 2022

Entgegen des Mottos der letzten zwei Jahre “Keine Termine und leicht einen sitzen”, würde ich sagen lautete das Motto für 2022 “Abwarten, Tee trinken und Weitermachen”.

Obwohl Corona einiges verändert hat waren die meisten Dinge 2022 dann ja doch – wenn auch teils noch mit Einschränkungen – wieder möglich. Aber ehrlich gesagt, angefühlt hat es sich trotzdem noch anders. Aber seht selbst was das Jahr zu bieten hatte…

Although Corona has changed a lot, most things were possible again in 2022 – albeit with some restrictions. But to be honest, it still felt different. But see for yourself what the year had to offer…

HIGHLIGHTS 2022

B’MINE FRANKFURT 
HÄNGUNG ORIGINALE // HANGING THE ORIGINALS

Gestartet hat das Jahr für mich mit einem persönlichen Highlight – der Hängung meiner Originale im b’mine Frankfurt Airport. Insgesamt gibt es dort jetzt von mir über 440 Bilder auf 12 Etagen, natürlich sind nur ein paar davon extra für das Hotel angefertigte Originale. Herzlichen Dank an dieser Stelle an den Schreinermeister Felix Bischof, der die Montage der Originale und der Drucke im ganzen Haus über mehrere Wochen bewerkstelligt hat. 

The year started for me with a personal highlight – the hanging of my originals at the b’mine Frankfurt Airport. Altogether there are now more than 440 of my artworks on 12 floors, of course only a few of them are originals made especially for the hotel. Many thanks at this point to the master carpenter Felix Bischof, who managed to assemble the originals and the prints throughout the house over a period of several weeks.

: :

VERNISSAGE IN LEIPZIG
STIFTUNG KULTURKORRIDOR

Eine wirklich sehr besondere Ausstellung, die der Kulturkorridor hier zum Thema WOMAN ARTauf die Beine gestellt hat, natürlich pünktlich zum Frauentag im März. Unten seht ihr meine Zusammenstellung von Bildern der Serie A PICTURE A DAY – passend zum Thema. 

A really very special exhibition that Kulturkorridor has put together here on the subject of WOMAN ART, of course just in time for Women’s Day in March. Below you can see my compilation of pieces from the series A PICTURE A DAY – suitable for the topic.

: :

ABHOLUNG DES HOBELS // PICK UP THE PLANE
ERSTE HANDGEFERTIGTE RAHMEN // FIRST HANDCRAFTED FRAMES

Nachdem wir unsere neu erworbene Abricht-, Dickenhobelmaschine bereits im Januar abgeholt hatten, dauerte es dann noch einige Monate – vor allem wegen der recht niedrigen Temperaturen in der Werkstatt auf dem Hof – bis die ersten Rahmen aus dem über 50-70 Jahre getrockneten Holz gefertigt waren. Aber der Aufwand und das Warten haben sich gelohnt. Jetzt gibt es endlich schöne Holzrahmen aus Eiche, Esche und Mahagoni für Einzelbilder der A PICTURE A DAYSerie. 

After we had already picked up our newly acquired planing and thicknessing machine in January, it then took a few more months – mainly because of the rather low temperatures in the workshop on the farm – until the first frames were made from the wood that had dried for 50-70 years. But the effort and the wait were worth it. Now there are finally beautiful wooden frames made of oak, ash and mahogany for individual pictures of the A PICTURE A DAY series.

: :

KIRSCHBLÜTE // CHERRY BLOSSOM
AUF DEM HOF // ON THE FARM

Vielleicht wird das Reisen auch einfach unwichtiger, wenn man es so schön Zuhause hat. Wer braucht schon die Mandelblüte auf Mallorca, wenn er/sie auch die Kirschblüte im eigenen Garten haben kann. 

Maybe traveling just becomes less important when you have it so nice at home. Who needs the almond blossom on Mallorca when you can have the cherry blossom in your own garden.

: :

ARTDINNER BERLIN
HOFFENTLICH BALD WIEDER // HOPEFULLY SOON AGAIN

Trotz der vielen Anfragen habe ich auch in 2022 keine ArtDinner veranstaltet, obwohl es in der neuen Wohnung durchaus möglich wäre wie ihr auf dem Foto sehen könnt. Das ändert sich hoffentlich in diesem Jahr. Sendet mir gerne eine Nachricht, wenn ihr bei Neubeginn der ArtDinner informiert werden möchtest.

Despite the many requests, I didn’t organize an ArtDinner in 2022 either, although it would be possible in the new apartment, as you can see in the photo. Hopefully that will change this year. However, please send me a message if you would like to be informed when the ArtDinner starts again.

ArtDinner Blog

: :

AUSZEIT //  TIME OUT
WANDERN IN TIROL // HIKING IN TYROL

Eine paar Tage Auszeit vor den Vorbereitungen für das Charity-Event in Machern bei Leipzig, die Vernissage in der Magistrale des Unfallkrankenhauses in Berlin und der großen Hoteleröffnung in Frankfurt. Begleitet hat mich eine liebe Schulfreundin, die ich bei unserem 20 jährigen Abitur-Jubiläum 2019 in Aachen wiedergetroffen hatte. Danke für die schöne Zeit!

A few days off before the preparations for the charity event in Machern near Leipzig, the Vernissage in the Magistrale of the Unfallkrankenhaus Berlin and the big hotel opening in Frankfurt. I was accompanied by a dear school friend who I met again in Aachen in 2019 when we were celebrating our 20th Abitur. Thanks for the nice time! 

: :

AUSSTELLUNG IN MACHERN // EXHIBITION IN MACHERN
CHARITY-EVENT 

Trotz für Ende Mai recht kühler Temperaturen und einer steifen Brise kam bei diesem Charity-Event mit der Ausstellung Stil-Mix in Machern auf dem Golfplatz, organisiert von der Stiftung Kulturkorridor einiges an Spenden zusammen. Der vollständige Erlös der Veranstaltung kam der Elternhilfe für krebskranke Kinder Leipzig e.V., ukrainischen Waisenkindern und dem Evangelischen Bildungs- und Gästehaus in Kohren-Sahlis bei Frohburg zugute. 

Despite quite cool temperatures and a stiff breeze at the end of May, this charity event with the exhibition Stil-Mix in Machern on the golf course, organized by the Kulturkorridor Foundation, raised a number of donations. All of the proceeds from the event went to the Elternhilfe für krebskranke Kinder Leipzig e.V, Ukrainian orphans and the Evangelical Education and Guest House in Kohren-Sahlis near Frohburg.

: :

VERNISSAGE MAGISTRALE 
UNFALLKRANKENHAUS BERLIN

Ende Juni gab es endlich mal wieder eine richtig große Vernissage in Berlin – mit Präsenz, Drinks, Live-Musik und allem was sonst noch so dazu gehört. Die Einzelausstellung Don’t Look Away mit etwa 60 Werken in der Magistrale des Unfallkrankenhaus Berlin war im letzten Jahr wohl meine größte Ausstellung. 

At the end of June there was finally another really big Vernissage in Berlin – with presence, drinks, live music and everything else that goes with it. The solo exhibition Don’t Look Away with about 60 works in the main avenue of the Unfallkrankenhaus Berlin was probably my biggest exhibition last year.

: :

GROSSE ERÖFFNUNGSFEIER // BIG OPENING CEREMONY
B’MINE FRANKFURT AIRPORT 

Endlich ist es soweit und das größte Projekt meiner bisherigen Karriere feiert Eröffnung! Im b’mine Frankfurt Airport kann man nun auf 12 Etagen, in allen Zimmern, auf den Fluren und auch in den öffentlichen Bereichen meine Kunstwerke betrachten. Insgesamt hängen im Hotel über 440 Prints und Originale! Sozusagen mein eigenes Museum 😉

Zur Eröffnung mit mehr als 350 geladenen Gästen gab es zu Beginn eine Kunst-Mitmach-Aktion von mir und später am Abend eine Tombola bei der ich sowohl zwei Kunstwerke gespendet habe, als auch – wie man auf dem Foto unschwer erkennen kann – etwas gewonnen habe. 

The time has finally come and the biggest project of my career so far is celebrating its opening! At b’mine Frankfurt Airport you can now view my artworks on 12 floors, in all rooms, in the corridors and also in the public areas. A total of over 440 prints! My own museum, so to speak 😉

At the opening with more than 350 invited guests, there was an art workshop by me at the beginning and later in the evening a raffle in which I donated two works of art and – as you can easily see on the photo – won something.

: :

AUSFLUG INS RIESENGEBIRGE // EXCURSION TO THE RIESENGEBIRGE
MIT TOTOS BULLI // WITH TOTOS BULLI

Durch die ganzen Events und Eröffnungen kam das Unterwegs-sein etwas zu kurz. Auch der Garten mit der Erntesaison hat uns ganz schön auf Trapp gehalten und so gab es im Juli zwischen all den Terminen nur ein paar Tage Zeit eine neue Gegend zu erkunden – das Riesengebirge in Tschechien. 

Because of all the events and openings, being on the road was a bit neglected. The garden with the harvest season also kept us pretty busy and so in July between all the appointments there was only a few days to explore a new area – the Riesengebirge in Czech Republic.

: :

ERNTEZEIT // HARVEST TIME
GANZ VIEL OBST & GEMÜSE // LOTS OF FRUITS & VEGETABLES

Nach all dem Vorziehen, Unkraut jäten und Gießen ist es schön die Früchte der Arbeit ernten zu können. Ich würde hier am Liebsten hunderte Fotos von wunderschönen Körben, Schüsseln, Schubkarren voll mit bunten Trauben, Beeren, Äpfeln, Quitten und allem möglichen Gemüse zeigen, aber das würde eindeutig den Rahmen sprengen und zu sehr vom eigentlichen Thema – der Kunst – ablenken. Obwohl die Farbenpracht bestimmt mit einigen Kunstwerken mithalten könnte…

After all that pulling up, weeding and watering, it’s nice to be able to reap the rewards of your labour. I would love to show hundreds of photos of beautiful baskets, bowls, wheelbarrows full of colorful grapes, berries, apples, quince and all sorts of vegetables here, but that would clearly go beyond the scope and distract too much from the actual topic – the art. Although the blaze of color could certainly compete with some works of art…

: :

OFFENES ATELIER // OPEN STUDIO
IN BERLIN 

Ich kann euch gar nicht sagen, wie sehr mir manche Dinge in den letzten zwei Jahren gefehlt haben. Zum Beispiel das Offene Atelier – immer eines meiner Highlights im Jahr – eine schöne Gelegenheit Kunden und Freunde zusammenzubringen und neue Bekanntschaften schließen zu lassen. Einen Nachmittag ganz ungezwungen mit Getränken und Snacks in den Abend übergehen zu lassen, langsam die Musik etwas lauter zu drehen und die unvergleichliche Atmosphäre des Ateliers zu genießen und mit anderen zu Teilen.

I can’t tell you how much I’ve missed some things in the last two years. For example, the open studio – always one of my highlights of the year – a great opportunity to bring customers and friends together and make new acquaintances. Letting an afternoon transition into the evening with drinks and snacks, slowly turning the music up a bit and enjoying the incomparable atmosphere of the studio and sharing it with others.

: :

UNTERWEGS MIT DEM BUS // ON THE ROAD AGAIN
GEN SÜDEN RICHTUNG SCHWARZWALD // SOUTH TO THE BLACK FORREST

Einfach mal losfahren – alleine und ohne richtigen Plan, nur ein grobes Ziel vor Augen und ein bißchen Ich-Zeit. Im Herbst steckte Toto bis über beide Ohren in Arbeit, keine Zeit für nichts, und ich hatte Hummeln im Hintern. Außerdem wollte die ganze Familie sich zwei Wochen später zur Goldenen Hochzeit seiner Eltern im Elsass treffen. Also Bus klarmachen und los. Es war schön mal wieder so viele Freunde auf dem Weg gen Süden zu sehen. Fühlt euch angesprochen, wenn ihr in Leipzig, Erfurt, Stuttgart, Kreuzlingen, Zürich und Freiburg wohnt. Danke für die vielen schönen Momente. Aber was mich wirklich umgehauen hat war die Umgebung von Offenbach – Weinberge und tiefschwarzer Wald – Wanderungen, die abwechselnd durch Sonne und Schatten führten. Ach ja, nicht zu vergessen: wer alleine reist ist nie einsam. Danke für die schöne Begegnung und liebe Grüße nach Bonn!

Just drive off – alone and without a real plan, just a rough goal in mind and a little me-time. In the fall, Toto was up to his ears in work, no time for nothing, and I had bumblebees up my ass. We were also all supposed to meet two weeks later for his parents’ golden wedding anniversary in Alsace. It was nice to see so many friends heading south again. Feel addressed if you live in Leipzig, Erfurt, Stuttgart, Kreuzlingen, Zurich and Freiburg. Thanks for the many beautiful moments. But what really blew my mind was the area surrounding Offenbach – vineyards and deep black forest – hikes that alternated between sun and shade. Oh yes, and don’t forget: whoever travels alone is never lonely. Thank you for the nice meeting and greetings to Bonn!

: :

HERBSTSALON #2 IN AACHEN 
KULTURKORRIDOR

Wieder eine tolle Veranstaltung der Stiftung Kulturkorridor mit 20 ausstellenden Künstler:innen. Eingeladen wurde wie bereits im letzten Jahr zum Herbstsalon in Aachen. Unter dem Titel Das Streben nach Glück gab es Kunst & Charity zu Gunsten der Hilfsprojekte “Diesseits” und “breakfast4Kids”. Zu Live-Musik wurde auch für das leibliche Wohl gesorgt und zwar von Sternekoch Christof Lang vom La Becasse. Ein gebührender Ausklang eines tollen Kunstjahres für mich. 

Another great event organized by the Kulturkorridor Foundation. As in the previous year, there were invitations to the Herbstsalon in Aachen. Under the title Das Streben nach Glück (The pursuit of happiness), there was art & charity in favor of the aid projects “Diesseits” and “breakfast4Kids”. A fitting end to my art year.

: :

LIMITED PRINT EDITION
ES GIBT NOCH DRUCKE // A FEW PRINTS LEFT

Es gibt noch Prints aus den letzten beiden Editionen. Sie können bei mir bestellt werden, als Set oder auch einzeln. Alle Prints sind signiert und nummeriert (50er Edition),19,5 cm x 15 cm. Ein Print: 35€ / Zwei Prints: 65€ / Drei Prints: 85€ / Alle vier Prints: 100€ > Preise zzgl. 19% MwSt.

There are still prints from the last two editions. They can be ordered from me, as a set or individually. All prints are signed and numbered (edition of 50),19,5 cm x 15 cm. One print: 35€ / Two prints: 65€ / Three prints: 85€ / All four prints: 100€ > prices plus VAT

: :

UND JETZT… // AND NOW…

… entspannt und voller Zuversicht ins neue Jahr. Abwarten, Tee trinken und freuen auf das was kommt 😉

Danke an all die Menschen, die sich mit mir über Schönes freuen und bei Niederlagen zur Seite stehen; all denen, die meinen Weg 2022 kreuzten und mich auf die ein oder andere Art bewegt oder positiv beeinflusst haben. Natürlich gilt auch ein großer Dank meinen Käufern und Sammlern, die es mir ermöglichen seit über 15 Jahren von meiner Kunst leben zu können – DANKE!

Thanks to all the people who celebrate the good things with me and are by my side to support me when something goes wrong; all those who crossed my path in 2022 and moved or influenced me in one way or another. Of course, a big thank you also goes to my buyers and collectors, who have made it possible for me to be able to live from my art for over 15 years – THANK YOU!

Advertisement

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: